tippfinder24.de

Kleine Kochschule - Alles einfach erklärt



KOCHSCHULE
Startseite
Kartoffeln
Gemüse
Teigwaren
Hülsenfrüchte
Reis, Ebly usw.
Schweinefleisch
Rindfleisch
Lammfleisch
Fisch
Geflügel
Soße
Rezepte

HAUPTSEITE
TIPPFINDER 24

Rezepte & Tipps
Gesundheit
Urlaub-Reisen
Pflanzenpflege
Geschenke
Pflegesymbole
Wasserhärte
Schimmelbildung
Haushaltstipps
Fremdwörter
Spiele
Feiertage

INTERNES
Schnellsuche
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Partnerlinks
Empfehlungen
Sitemap
Topliste
Zum Blog

Fisch zubereiten, allgemeine Tipps

**************************************************


Fisch braten:

Wichtig ist die richtige Pfanne. Man nimmt eine schwere Eisenpfanne oder eine mit Beschichtung. Sonst kann der Fisch leicht ankleben und zerreißt dann beim wenden. Etwas Pflanzenöl in die Pfanne geben und heiß werden lassen. In der Zwischenzeit den Fisch salzen und pfeffern. Das Salz ruhig richtig draufreiben. Machen sie das aber nicht eher, sonst zieht das Salz die Feuchtigkeit heraus und der Fisch wird trocken. Hat man ein Filet mit Haut dann kann man (muss aber nicht) das Fischfilet auf der Hautseite melieren, also in etwas Mehl drücken.
Inzwischen ist das Fett heiß. Man brät den Fisch auf der Hautseite zuerst in 4 - 5 min kross an. Dann den Fisch wenden und auf kleiner Flamme fertig braten und noch kurz durchziehen lassen.
Wenn man ganze Fische, wie z.B. Forellen braten will, dann kann man sie auch erst wieder in Mehl wenden und anschließend bei mittlerer Hitze auf jeder Seite ca. 5 min braten. Der Fisch ist durchgebraten, wenn die Haut leicht aufreißt.

Wer es mag kann kurz vor Ende des bratens etwas Butter für den Geschmack zugeben.





Fisch kochen:

Forelle oder Karpfen sind auch gut geeignet zum kochen.
Wählen sie einen Topf aus, wo die Fische gut drin Platz haben. Man füllt den Topf ca. zu 1/3 mit Wasser. In den Sud kommen dann Salz, 2-3 Lorbeerblätter, ein paar Pfeffer- und Pimentkörner, 1 große Zwiebel und Wurzelgemüse (z.B. ein Bund Suppengrün). Es gibt auch fertiges Fischgewürt. Da muss man dann kucken, was alles schon drin ist. Aber das frische Wurzelgemüse sollte man nicht verzichten.
Nehmen sie soviel Salz bis der Sud stark versalzen schmeckt.

Das alles ca. 15 min leicht köcheln lassen. Dann erst gibt man den geputzten Fisch hinein. Wenn das Wasser noch einmal aufgekocht hat dreht man die Energie zurück und lässt alles zusammen nochmal 15 min ziehen. Den fertigen Fisch vorsichtig, am besten mit einem großen Schaumlöffel auf einen vorgewärmten Teller legen und mit ganzen Petersilienblättern und Zitronenscheiben garnieren.

Soll es "Karpfen blau" werden, dann darf die Schleimschicht, die den Fisch umgibt, beim waschen nicht verletzt werden. Geben sie dem Kochwasser einen Schuss Essig zu, dann bekommt der Fisch die typische blaue Farbe.


Fisch dünsten:

Gefrostete Fischfilets wie z.B. Lachsfilet kann man auch einfach in der Pfanne dünsten. Dazu muss der Fisch nicht aufgetaut werden. Geben sie einen Löffel Butter in die Pfanne, den Fisch salzen und pfeffern, in die Pfanne geben, zudecken und auf kleiner Flamme dünsten.
Nach ca. 5 min wird der Fisch gewendet.
Wenn sie sich nicht sicher sind, dann den Fisch zum testen mit 2 Gabeln an der dicksten Stelle auseinanderzupfen.
Man rechnet für 1 cm Dicke ca. 5 min Garzeit.
Achten sie aber darauf, dass die Flamme nicht zu groß ist, sonst ist der Fisch schon braun gebraten und innen noch gefroren.

Besonders lecker wird es, wenn man Salbeiblätter (frisch oder getrocknet) mit in die Pfanne gibt.

Hier finden sie ein paar einfache Fischrezepte.
Passende Rezepte zu den Tipps finden sie auf der Hauptseite
Tippfinder 24




Surftipps
Ihr Link hier?
Ihr Link hier?
Ihr Link hier?
Mehr Besucher für
Ihre Webseite?




nach oben