tippfinder24.de

Kleine Kochschule - Alles einfach erklärt



KOCHSCHULE
Startseite
Kartoffeln
Gemüse
Teigwaren
Hülsenfrüchte
Reis, Ebly usw.
Schweinefleisch
Rindfleisch
Lammfleisch
Fisch
Geflügel
Soße
Rezepte

HAUPTSEITE
TIPPFINDER 24

Rezepte & Tipps
Gesundheit
Urlaub-Reisen
Pflanzenpflege
Geschenke
Pflegesymbole
Wasserhärte
Schimmelbildung
Haushaltstipps
Fremdwörter
Spiele
Feiertage

INTERNES
Schnellsuche
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Partnerlinks
Empfehlungen
Sitemap
Topliste
Zum Blog

Rindfleisch zubereiten

**************************************************

Achten sie beim einkaufen darauf, dass das Fleisch eine kräftige rote Farbe hat. Ist das Rindfleisch zu dunkel, dann ist es alt.

Frisch gekauftes Fleisch eignet sich gut zum einfrieren und ist dann bei richtiger Lagerung und luftdichtem Verschluss bis zu 2 Jahre halbtbar.

Am schmackhaftesten ist immer das Fleisch, was leicht marmoriert ist, also mit Fett durchzogen. Fett ist ja bei Fleisch nun mal der Geschmacksträger. Wenn sie es nicht mögen, dann schneiden sie es hinterher erst ab.
Sehr mageres Fleisch kann beim braten ganz schnell trocken und zähfasrig werden.

Lassen sie einen Rinderbraten nach dem braten immer erst ein paar Minuten ruhen, bevor sie ihn anschneiden. In dieser Zeit verteilt sich der Saft im Fleisch und macht es schön geschmeidig.

Schneiden sie Rindfleich immer quer zur Faser.




Besonders gut geeignet zum Kurzbraten sind beim Rind das Roastbeef und das Filet. Diese Stücke befinden sich auch beim Rind seitlich am Rücken.

Am besten man frag immer den Mezger oder den Fleischverkäufer welches Stück für ihre Rezepte am besten geeignet ist.

Hier zwei Rezepte mit der kompletten Zubereitungsanleitung:

Rindsrouladen

Roastbeef



Passende Rezepte zu den Tipps finden sie auf der Hauptseite
Tippfinder 24




Surftipps
Ihr Link hier?
Ihr Link hier?
Ihr Link hier?
Mehr Besucher für
Ihre Webseite?




nach oben