tippfinder24.de

Koch- und Backrezepte, Pflanzentipps und vieles mehr...

Dauerhaft Fett verbrennen durch Trennkost
Startseite

KOCHEN UND BACKEN
Kochrezepte
Backrezepte
Exot. Früchte
Milch-Kefir
Kochtipps
Kochschule
Monatstipps
    ....2006/2007
    ....2008
    ....2009
Umrechnungen

LIFESTYLE
Gesund&schön
Lebensmittel
Kalorien & Co.
Diät-aber wie?
BMI Rechner

DIVERSES
Urlaub-Reisen
Pflanzenpflege
Geschenke
Pflegesymbole
Wasserhärte
Schimmelbildung
Haushaltstipps
Fremdwörter
Spiele
Feiertage

INTERNES
Schnellsuche
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Partnerlinks
Empfehlungen
Sitemap
Topliste
Zum Blog

Die bisherigen Monatstipps 2009

**************************************************

Januar 2009

Gute Vorsätze im Januar
Viele versuchen jetzt, die Weihnachtspfunde wieder loszuwerden. Aber schnelle Diäten bringen oft nur einen kurzfristigen Erfolg.
Besser ist es, die Ernährung langfristig umzustellen. Aber was soll man nun essen und auf was muss man achten? Wo stecken die gefährlichen Fette? Auf unseren Diätseiten finden sie dazu viele wertvolle Tipps.
Lesen sie hier weiter, auf was sie unbedingt achten sollten.



Februar 2009

Die Pomelo hat jetzt Saison

Aber was ist das eigentlich für eine Frucht und wie schmeckt sie?
Die Pomelo ist eine Zitruspflanze, die aus einer Kreuzung zwischen Pampelmuse und Grapefruit entstanden ist. Sie ist groß, rund und manchmal leicht birnenförmig. Das Fruchtfleisch der Pomelo ist fest, hellgelb bis rosafarben und hat einen schwach säuerlich-süßlichen, erfrischend-herben Geschmack. Lässt sich eigentlich schlecht beschreiben. Aber bitter wie Pampelmusen ist sie auf keinen Fall. Dafür auch nicht süß wie eine Orange.
Pomelos können ein Gewicht von 1 - 2 kg haben.
Man schält die Pomelo wie eine Orange. Da das Fruchtfleisch sehr fest ist und weder tropft noch klebt, teilt man dann die Segmente und muss allerdings jedes Stück einzeln von der ungenießbaren Haut befreien. Dann hat man das pure Fruchtfleisch, wie auf den Bildern zu sehen ist.
Wenn man verständlicherweise nicht gleich die anze Frucht aufessen kann, dann hält sie sich (so wie auf Bild 2 zu sehen ist) abgeschält gut für mehrere Tage im Kühlschrank. Legen sie die Frucht einfach in eine Plastikdose.
Die Pomelo ist reich an Vitamin C und hat wenig Kalorien.



März 2009

Primel bringen den Frühling ins Haus

Aber was macht man damit, wenn sie verblüht sind?
Sollten die Pflanzen ansonsten noch gesund aussehen, dann kann man sie ins Freie pflanzen. Normalerweise ist die Primel mehrjährig. Leider überleben nicht alle, wenn der Frost im Winter zu hart ist, aber einen Versuch ist es allemal wert. Am liebsten mögen sie einen halbschattigen Platz in einer Blumenrabatte.
Manchmal blühen die Primel sogar im Spätsommer bis Herbst noch ein zweites mal.



Juni 2009

Selbst backen im Brotbackautomat

Aber wie bekommt man anschließend den Knethaken aus dem Brotlaib?
So mache ich es:
Das fertige Brot so schnell wie möglich aus dem Automat nehmen und auf einem Gitter ca. 10 min abkühlen lassen, so bleibt die Rinde schön kross! Dann teile ich das Brot sofort mit einem scharfen Messer und entferne den Haken. So reißt man keine großen Löcher in den Laib.
Noch ein kleiner Tipp:  wenn bei einer bestimmten Mehlmischung das Brot immer wieder zu fest wird, dann gebe ich noch 1/2 Tüte Trockenhefe dazu.



September 2009

Zusatzstoffe in fertigen Lebensmitteln

Aus aktuellem Anlass musste ich mich einmal intensiver mit diesem Thema beschäftigen. Seit einiger Zeit merke ich, dass mir manche Lebensmittel nicht bekommen. Es passiert mir ab und zu, dass ich nach dem Essen regelrecht das Gefühl habe, aufzuquellen. Dann kneifen die Ringe, morgens ist mein Gesicht völlig aufgebläht und auch der Wasserhaushalt funktioniert nicht mehr. Der Körper speichert also schlagartig jede Menge Wasser im Zellgewebe.
Da ich aber seit einigen Monaten auf gesunde Ernährung umgestiegen bin und fast nur noch frische Lebensmittel zum kochen verwende, ist mir diesmal aufgefallen, woran das nur liegen kann.
Es war eine Dose Bohneneintopf aus dem Supermarkt.
Als ich dann weiter überlegte, war es das letzte Mal auch ein Fertigprodukt, dass ich bei meiner Mutter gegessen hatte.
Darum kann es sich meiner Meinung nach nur um eine Glutamat-Überempfindlichkeit handeln, denn Glutamat als Geschmacksverstärker ist ja heutzutage in fast jedem Fertigprodukt enthalten.

Also ich werde in Zukunft so weit wie möglich Fertigprodukte meiden! Dann lieber Tiefkühlgemüse verwenden, denn ganz frisch zubereiten ist ja auch nicht immer möglich, wenn man berufstätig ist.

Hier können sie mal nachlesen, welche Zusatzstoffe sich überhaupt hinter den vielen "E" Nummern verbergen.



November 2009

Die Erkältungswelle kommt...
aber nicht jede Erkältung ist eine Grippe. Die deutlichsten Unterschiede bei der Grippe bestehen darin, dass man oft hohes Fieber bekommt sowie Abgeschlagenheit und Gliederschmerzen. Zum Arzt gehen sollte man aber in jedem Fall, denn auch eine nicht ausgeheilte Erkältung kann chronische Leiden hervorrufen.
Lesen sie hier weiter, auf was sie noch achten können.

Schattengarten, was kann man pflanzen?
z.B. Gottesaugen




Surftipps
Ihr Link hier?
Ihr Link hier?
Ihr Link hier?
Ihr Link hier?
Ihr Link hier?
Mehr Besucher für
Ihre Webseite?

Schlammbowle
...schon mal gehört?

Schneller Tortenboden,
besonders locker!
...das Rezept


COC AU VIN
Hähnchen in Rotweinsosse
...das Rezept




nach oben