Sauerampfer

Sauerampfer ist ein mehrjähriges Knöterichgewächs, und ist wild in Wiesen anzutreffen. Allerdings nur, wenn die Böden nicht zu kalkhaltig sind. Man kann sie aber auch gut im Beet kultivieren. Da braucht sie feuchte, humose Böden und eine halbschattige Lage. Die Blätter schmecken säuerlich. Um eine gute Ernte zu erreichen, kann man die Blütenstengel, die ab Mai erscheinen, mehrmals ausbrechen. Vermehrt wird durch teilen der Pflanze oder Aussaat ab März direkt ins Freie.

Küche:
Die zarten, jungen Blätter werden frisch verwendet. Sie passen zu Salaten, Suppen, Gemüse, grünen Soßen, Fisch, Quark und Joghurt.

Gesundheit:
Sauerampfer wirkt blutreinigend und appetitanregend, sollte aber nur sparsam verwendet werden, besonders bei Kindern.

zur Übersicht