Schalotten

Bei den Schalotten handelt es sich um ausdauernde Pflanzen mit hohlem Lauch. Sie sind umhüllt von einer rötlich-violetten Schale und innen sitzen 5-10 längliche, etwas kantige kleine Zwiebeln. Schalotten gelten als die feinsten, aromatischsten und mildesten aller Zwiebelsorten und haben ihren Platz in der feinen Küche gefunden. Oft liest man in Rezepten, dass Schalotten verwendet werden sollen, anstatt Zwiebeln. Aber es stimmt wirklich, sie schmecken viel aromatischer und sind einen Versuch wert.

Schalotten vermehren
Wenn Sie mal eine übrig haben, stecken Sie sie im Frühjahr einfach in die Erde. Egal ob Beet oder Topf. Und zwar so in die Erde stecken, dass nur noch 1/3 der Zwiebel herausschaut.
Schalotten werden nicht größer, sondern sie teilen sich. So bekommen sie im Lauf der Zeit eine ansehnliche Pflanze mit vielen Zwiebeln und dazu noch kräftigem Grün, was man ja auch gut in der Küche verwenden kann. Es schadet der Pflanze nicht, wenn man da immermal etwas von dem Lauch abschneidet. Geerntet wird dann spätestens vor dem ersten Frost, denn Schalotten sind nicht winterhart. Heben sie die Kleinsten einfach fürs nächste Frühjahr auf.


Gesundheit:
Zwiebeln sind allegemein appetitanregend, verdauungsfördernd und harntreibend. Sie wirken schleimlösend bei Husten.

zur Übersicht