Margerite

Diese Margerite hier wächst wild an einer Hausmauer. Man kann sie natürlich ins Beet pflanzen, sie ist sehr anspruchslos und kommt jedes Jahr wieder. Aber es gibt auch edle Sorten zu kaufen.
Als wir Kinder waren, nannten wir sie immer Käseblumen, weil sie leider in der Vase nach ein paar Tagen anfangen übel zu riechen.
Mareriten bevorzugen einen neutralen bis leicht kalhaltigen, trockenen Boden. Dann sind sie praktisch nicht zu stoppen, wenn man sie einmal in der Wiese hat.




zur Übrsicht