Buntnessel

Es sind anspruchslose aber dekorative Blattpflanzen die man im Frühjahr kauft und von denen man sich im Spätherbst, wenn der Blattfall beginnt, am besten wieder trennt. Buntnesseln bilden ihre intensive Blattfarbe nur dann aus, wenn sie einen möglichst vollsonnigen und luftigen Standort bekommen. Am besten gedeihen sie in torfhaltiger Blumenerde. Der Ballen sollte immer feucht sein, und je wärmer es ist umso mehr Wasser benötigen sie. Gedüngt wird jede Woche von März bis August.
Wenn man die Überwinterung versuchen will, dann brauchen sie den hellsten Platz und eine Temperatur von ca. 15 Grad. Sie werden dann zwar unansehnlich, aber wenn man Ende Januar kräftig zurückschneidet, dann wachsen rasch wieder kräftige Pflanzen heran.
Die Blüten, die sowieso nicht allzu schön aussehen, kann man ausbrechen. Umso besser verzweigt sich die Pflanze.
Vermehren kann man den ganzen Sommer über. Kopfstecklinge und Stammstecklinge bekommen im Wasserglas sehr schnell Wurzeln, benötigen aber genügend Bodenwärme. Also die Gläser am besten sonnig aufstellen.






zur Übrsicht