Passionsblume  Passionsblume

Passionsblume

Passiflora, die Passionsblume ist sehr sonnenhungrig. Ihre interessanten Blüten, die es in vielen verschiedenen Farben gibt, machen sie zu einer beliebten Kübelpflanze. Leider halten die herrlichen Blüten maximal einen Tag, aber dafür erscheinen sie an kräftigen Pflanzen in Massen. Passionsblumen sind sehr pflegeleicht. An einem hellen, sonnigen Ort im Zimmer oder auf dem Balkon rankt sie schnell in die Höhe, braucht allerdings eine Kletterhilfe. Hat man sie im Freien, dann kann sie ohne Bedenken im Herbst zurückgeschnitten werden, damit man sie dann im Haus überwintern kann.
Von November bis Januar währt die Ruhezeit, nur wenn die gewährt wird, dann können die Blütenknospen für das nächste Jahr angesetzt werden. In dieser Zeit bei einer Temperatur von 6 - 10 Grad nur wenig gießen.
Gedüngt wird von Mai bis August alle 14 Tage mit einem normalen Blumendünger.
Vermehrt werden können die Passionsblumen im Juni oder Juli. Man zerteilt eine Ranke in Abschnitte mit 3 Blättern und steckt sie in Töpfe mit einem Sand-Torf-Gemisch. Im Schatten und bei gespannter Luft (am besten mit einem Glas oder Folie abdecken) bewurzeln die Ranken in etwa 4 Wochen.
Von solchen Pflanzen (allerdings anderen Sorten) stammen die Passionsfrüchte oder bei uns auch Maracuja genannt.




zur Übrsicht