Ritterstern - Amaryllis

Der Ritterstern ist eine beliebte Zimmerpflanze, die in jedem Raumklima im zeitigen Frühjahr ihre dekorativen Blüten entfaltet. Die Blüten erscheinen immer über Kreuz, meistens sind es vier. Der Ritterstern mag Sonne bis Halbschatten und kann im Sommer auch gut draußen stehen, dort sollte man ihn allerdings vor der Mittagssonne schützen.
Ab Mitte September braucht er strenge Ruhe, das gießen wird eingestellt. Man beginnt erst wieder zu gießen, wenn die Blütenknospe erscheint. Sie kommt meist eher, als die ersten Blätter. Gedüngt wird erst bei Blühbeginn. Nach der Blüte kann man zur Vermehrung Tochterzwiebeln abtrennen. Allerdings sollten sie wenigstens zwei eigene Blätter haben. Diese werden dann ohne Winterruhe kultiviert, bis sie 4 kräftige Blätter besitzen.
Tipp! Bei extrem trockenem Stand kann man ab Ende Februar den Austrieb durch geringe Wassergaben in den Untersetzer unterstützen.
Rittersterne sind gut geeignet für Hydrokultur.




zur Übrsicht